Der Unterschied zwischen Industrie-, Einzelhandels- und Gewerbeimmobilien

Bevor wir diese Frage beantworten, könnte es hilfreich sein, jeden Begriff zuerst zu definieren.

Handel und Industrie gelten beide als "Gewerbeimmobilien" (im Gegensatz zu "Wohnimmobilien"). Gewerbeimmobilien beziehen sich auf Gebäude oder Flächen, die zur Erzielung von Gewinn bestimmt sind; Industrie und Handel sind einfach Unterkategorien von Gewerbeimmobilien.

Zum einen ist ein Industrieeigentum definiert als eine Eigenschaft, die für die eigentliche Herstellung von etwas verwendet wird und entweder als Fabrik oder als Werk angesehen werden kann. Dies ist normalerweise für leichte, mittlere oder schwere Industriezonen vorgesehen. Dazu gehören Dinge wie Lagerhäuser, Werkstätten und Distributionszentren usw.

Einzelhandelsimmobilien sind gewerblich genutzte Immobilien, die ausschließlich für geschäftliche Zwecke genutzt werden, also für den eigentlichen Verkauf des Produkts und nicht für seine Herstellung – Einzelhandelsgeschäfte, Einkaufszentren und Einkaufsmöglichkeiten Zentren und Geschäfte, die sich alle gut unter dem Dach des Einzelhandels kuscheln.

Im Allgemeinen mieten Firmen, die gewerbliche Immobilien besetzen, häufig den Raum. Ein Investor besitzt in der Regel das Gebäude und sammelt Miete von jedem Unternehmen, das dort arbeitet.

Es gibt vier primäre Arten von gewerblichen Immobilien-Leasing, die jeweils unterschiedliche Verantwortungsebenen vom Vermieter und Mieter verlangen.

Einzelnetzmiete – Mieter ist für die Zahlung von Miet- und Grundsteuer verantwortlich

Doppeltes Erbbaurecht – Mieter ist für Miete, Grundsteuer und Versicherung zuständig.

Dreifache Nettolieferung – Mieter ist für Miete, Grundsteuer, Versicherung und Unterhalt verantwortlich

Bruttolohn – Mieter ist nur für Miete; der Vermieter zahlt Vermögenssteuer, Versicherung und Unterhalt.

Wenn Sie sich mit Gewerbeimmobilien befassen, sollten Sie einige Dinge beachten:

1) Attraktives Aussehen – Das letzte, was Sie brauchen, ist eine leerstehende Gewerbeimmobilie in Sydney für längere Zeit. Denken Sie daran, wie potenzielle Mieter denken: Was wollen ihre Kunden sehen?

2) Ästhetischer Auftritt – erste Eindrücke zählen, einfaches, einfaches Zeug. Dies ist ein großartiges Werkzeug, um Ihre potenziellen Kunden in eine gute Stimmung zu versetzen … und ihre Kunden

3) Natürliches Licht – heute besonders gefragt

4) Standort – nah zu anderen Büros, öffentlichen Annehmlichkeiten, Transport usw.

Seit 1980 hat Einzelhandelsimmobilie einen Durchschnitt von 9% zurückgegeben, obwohl gegenwärtig ungefähr 6% zurückkehren. Industrieimmobilien sind tendenziell am volatilsten und erzielen aktuell rund 7% (im Gegensatz zu ihrem Höchststand von etwa 12% während der Rezession in den 1990er Jahren).

Und natürlich, egal welche Form von Gewerbeimmobilien Sie haben Überlegen Sie, lesen Sie den Mietvertrag sorgfältig. Hört sich an wie eine alberne Sache, aber Sie wären sehr überrascht über die Probleme, die zu Problemen führen können, nur weil die Dinge nicht richtig gelesen wurden!

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Hannah Armstrong